It’s a NOOK – der eBook Reader von Barnes & Noble


Mit dem “Nook hat die amerikanische Buchhandelskette Barnes & Noble ihr eReader-”Schlupfloch” gefunden. Der gerade angekündigte und seit Dienstag vorbestellbare eBook Reader wird eine erstzunehmende Konkurrenz für Amazon und seinen Kindle2 – zunächst allerdings nur in den USA. Wenn der Nook Reader in Deutschland zu kaufen sein wird ist nicht bekannt.

Ausgestattet ist der Nook mit 2 Displays. Ein 6“ eInk Display zur Darstellung der eBook-Text sowie einem kleineren LCD-Screen auf der Unterseite des eReaders zur Navigation.

Wie der Amazon Kindle oder der Txtr Reader ist der mit einem 3G Modem ausgestattet, welches es ermöglicht, die Inhalte kabellos auf den Reader zu übertragen. Die Verbindung des Nook eReaders kommt über eine AT&T Mobilfunkverbindung. Auf dem B&N Reader steht ein interner Speicher von 2GB zur Verfügung – dieser kann jedoch wie bei den meisten eReader heute durch SD-Karten erweitert werden.

Der Barnes & Noble eBook Store versorgt den Nook Reader mit Inhalten. Neben dem sehr breiten Angebot bietet dieser auch eine Auswahl an Zeitschriften und Zeitungen an. Über WiFi können kostenlos Probe-Exemplare von verschiedenen eBooks auf den Reader geladen werden in Barnes&Nobles Geschäften kann man sich sogar kostenlos über WiFi verbinden um eBooks zu kaufen.

Eine Besonderheit, die der Nook Reader bietet ist das „File Sharing“. Mit der von Barnes & Noble angebotenen LendMe- Technolgie tauscht man ganz einfach Inhalte von einem Nook zum anderen oder die verschiedenen mobilen Applikationen um Inhalte zu synchronisieren, zum Beispiel ein iPhone, Blackberrys oder einen iPod Touch. eBooks können so zwischen Freunden oder Familie ausgetauscht werden. Auf Knopfdruck ist ein eBook auf dem Endgerät des Freundes, wo es für 14 Tage gelesen werden kann.

Der Nook Reader unterstützen neben dem gängigen eReader-Format ePub auch die Anzeige von PDF-Dateien. Darüber hinaus werden auch Bilder in den Formaten bmp, jpg, gif und png unterstützt und der Nook auch als MP3-Player verwendet werden.

Da als Betriebssystem Google-OS Android zum Einsatz kommt, ist der Nook offen für verschiedene Applikationen, jedoch ist laut Barnes & Noble aufgrund des E-Ink-Displays vorerst kein Browser implementiert.

Der Akku langt für runde 10 Tage Lesevergnügen oder 26 Stunden Musik – nach einer Pause von 3,5 Stunden ist dann der Akku wieder vollständig aufgeladen. Der Nook wird bereits Ende November in den Barnes&Noble Filialen erlebbar sein und ist schon heute auf bn.com zum Preis von 259 US $ vorbestellbar. Damit liegt er knapp über dem Preis des Amazon Kindle und auf Augenhöhe mit der internationalen Kindle Version, die in Deutschland schon zu kaufen ist. Über den Verkaufsstart des Nook in Deutschland ist noch nicht bekannt. Bislang sind hierzulande nur kabellose Modelle von Amazon und ab Dezember von Txtr erhältlich.

Technische Details Nook Reader

eBook ReaderNook
HerstellerBarnes&Noble
Größe (B/H/T)196x124x13mm
Gewicht317g
Bildschirm6"
Auflösung600x800
TechnologieeInk + LCD
Touchscreenja (LCD)
Graustufen16
Speicher2GB
Internetja (Wi-Fi, 3G)
Blogs/RSSja
Akkulaufzeit2 Wochen, 7000 Seiten
eBook-FormateePub, PDF
Office-Viewer FormateDOC, XLS, TXT, PPT
BilderJPEG, GIF, PNG, BMP
Magazin-/ZeitungsformatePDF/RSS
AudioMP3, WMA, OGG
ZubehöhrUSB 2.0 Kabel, Schnellstartanleitung, Bedienungsanleitung, AC Adapter
in Deutschland erhältlichnein
günstigster Preis259 $



Txtr eBook-Reader

Txtr eBook Reader

Viele eBook-Reader sind in Amerika bereits auf dem Markt. In Deutschland sind einige Reader bereits etabliert, oft liest man Testberichte und bekommt Empfehlungen für Geräte die erst in naher Zukunft auf den deutschen Markt kommen. Jetzt hat das Berliner Unternehmen Wizpac mit dem Txtr-eBook-Reader ein Gerät angekündigt, das man durchaus mit dem Amazon Kindle oder den Sony-PRS-Readern vergleichen kann. Pünktlich zur Buchmesse in Frankfurt im Oktober soll der Txtr in Deutschland zu kaufen sein.



Wie bei Amazon und Sony setzt man bei Txtr auf die bewährte e-Ink Technologie. Das 6″ große Display, mit 600×800 Pixel ermöglicht damit ein entspanntes Lesevergnügen bei jedem Tageslicht mit bis zu 16 Graustufen. Durch einen integrierten Display-Controller regiert der Txtr-Reader im Vergleich zu anderen eBook-Readern deutlich schneller und ermöglicht durch sein energieeffizientes Arbeiten ein wochenlanges Lesevergnügen, bis der Akku wiederaufgeladen werden muss. Seitenumschläge in Sekundenschnelle und Animationen werden Wirklichkeit auf diesem eBook-Reader.

Die Online Plattform Txtr.com

Herzstück des angekündigten Txtr-Readers ist die Online-Plattform txtr.com. Auf dieser Plattform können neben Word und Office 2007-Dateien Dokumente wie PDFs, eBook-Format wie ePUB und mehr verwaltet und mit anderen Txtr-Nutzern ausgetauscht werden. Eine Webclip-Funktion ermöglicht das Speichern von Webseiten auf Txtr.com. Durch ein intelligentes Rechte-System kann man eigene Texte auf die Plattform hochladen und veröffentlichen und mit anderen Txtr-Nutzern austauschen. Andere User können eingestellte Texte kommentieren und auf Txtr bewerten und weiterempfehlen. Jeder Nutzer entscheidet selbst, welche Dokumente privat, im Freundeskreis abrufbar oder der Öffentlichkeit zugänglich sind.

Ermöglicht wird der Zugriff auf die Txtr.com Onlineplattform über eine Internetverbindung, die durch das integrierte 3G/GPRS-Modem hergestellt wird. Im Vergleich zu anderen eBook-Readern ist der Txtr damit eines der ersten Geräte, das von jedem Standort einen Zugriff auf die individuelle Online-Bibliothek des Nutzers zulässt. Neben dem integrierten Speicher hat man so Zugriff auf tausende eBooks, Texte und andere Dokumentenformaten, die über Txtr.com abrufbar sind. Durch die Mobilfunkverbindung hat der Nutzer die Möglichkeit Blogs und andere Online-News abzurufen und auf dem Txtr verfügbar zu machen.

Spannend ist die Open-Software-Architektur des Txtr-Readers:  Neben einem Client für das iPhone werden sowohl der Txtr-Reader als auch die Online Plattform Txtr.com offen sein für Entwickler. Dadurch wird am Txtr.com auch mit anderen eBook-Readern benutzen können und neue Applikation für den Txtr programmieren.Txtr-eBook-Reader Perspektiv

Das deutsche Unternehmen hat bereits heute eine Kooperation mit Libri.de, dem Fachbuch-Spezialisten Ciando.com und dem Portal des Börsenvereins des deutschen Buchhandels, Libreka.de. Dadurch sieht man sich imstande, für den Txtr-Reader eine große Auswahl an kommerziellen Dokumenten im ePUB-Format zusammenzustellen. Durch die Verbindung mit txtr.com bietet das Unternehmen eine offene Gesamtlösung für das Veröffentlichen, Austauschen und Speichern von digitalen Texten und Büchern bei voller Mobilität. Bei Txtr glaubt man nicht an ein Ende des Buches sondern wird mit der Kombination aus Reader und Online-Plattform die Möglichkeiten des Lesens erweitern. Das alles wird (mit-)gestaltet von Menschen, die das Lesen lieben. Wir versuchen den Txtr-Reader weiter zu testen und einen Testbericht auf dieser Seite zu veröffentlichen. Dann steht hoffentlich das genaue Datum und Preis fest, zu dem der Txtr-Reader in Deutschland zu kaufen sein wird.

Update 17.10.2009

Inzwischen wurde der Txtr Reader auf der Buchmesse in Frankfurt offiziell vorgestellt. Ausgeliefert wird er ab 01. Dezember 2009, hoffentlich werden viele eBooks Fans den Txtr Reader noch unterm Weihnachtsbaum auspacken können. Zu kaufen ist der Txtr Reader in Deutschland für 319 Euro.

Die mobile Datenübertragung erfolgt von unterwegs über das E-Plus-Mobilfunknetz. Dazu schliesst man beim Kauf entweder ein Dreimonatsabo zum Preis von 14,99 Euro/Monat oder ein Jahresabo für 11,99 Euro/Monat. Der erste Monat nach Abschluss ist kostenfrei.

Dieses Abo erhöht die Gesamtkosten des Txtr Readers, ist jedoch nur notwendig, will man mit dem Txtr Reader von unterwegs seine Daten synchronisieren. Macht man dies zu Hause oder unterwegs in öffentlichen WLANs (Bsp. Starbucks, McDonalds etc.) benötigt man das Monatsabo von Txtr nicht.

Der Txtr Reader ist Sim-Lockfrei – auch ein Grund, weshalb man die von Txtr angebotene Datenflat nicht zu buchen braucht. Das Gerät ist mit jeder herkömmlichen SIM Karte nutzbar. Es bedarf dazu einiger technischen Anpassungen, die von Txtr auch nicht supportet werden, für Profis dürfte dies jedoch kein Problem darstellen.

Technische Details Txtr Reader

eBook ReaderTxtr
HerstellerWizpac
Größe (B/H/T)146x128,2x8mm
Gewicht260g
Bildschirm6"
Auflösung600x800
TechnologieeInk
Touchscreennein
Graustufen16
Speicher1GB (SD-Karte)
Internet3G/GPRS - Wifi
E-Plus Mobilfunknetz (Abokosten)
Blogs/RSSja
Akkulaufzeit2 Wochen
eBook-FormatePDF, HTML, Office, ePUB, open eBook, RSS feeds
BilderJPEG, PRC, Powerpoint, RTF
Zubehör8GB SD-Karte mit vorinstallierten Inhalten
in Deutschland erhätlichDezember 2009
günstigster Preis319 Euro

weitere eBook-Lesegeräte im Vergleich

<alle Bilder aus der Pressemappe von txtr.com>



Amazon Kindle2

Mit neuen Features und einem überholten Design bringt der neue Amazon Kindle die eBook-Reader in eine neue Welt. Der erste Kindle war bereits so erfolgreich, dass die eBook-Umsätze bei Amazon.com fast 10% des gesamten Buchumsatzes ausmachte. Der Kindle2 wird diese Erfolgsgeschichte weiterführen.

Der neue Amazon Kindle2 sieht besser aus als sein Vorgänger. Er ist schlanker und glänzend, aber die Hauptverbesserung des neuen eBook Readers findet man unter der Schale. Neue Features wie Graustufen, USB-Ladeoption, schnelle Seitenwechsel und die „Text-to-Speech”-Option machen den Kindle2  zu einem angenehmen und sehr wertvollen Begleiter. Dazu gibt es den großen Kindle eBook Store bei Amazon.com.

Eine der ersten Dinge, die beim Kindle2 direkt auffallen, ist die Navigation. Der Kindle2 nutzt einen 5-Wege Joystick, der nach oben & unten, nach links & nach rechts gedreht werden kann, sowie durch Drücken eine Auswahl auf dem Bildschirm trifft. Die Tasten zum Seitenwechsel sind einfach zu bedienen. Kleiner als beim Original Kindle neigen die Tasten sich nach innen, sobald diese gedrückt werden. Dies macht das Gerät leichter im Handling und man hat keine außerplanmäßigen Seitenwechsel.

Ausgestattet ist der Kindle2 mit einem e-Ink Display. Durch die 16stufige Graustufen-Ansicht wirkt das Display noch viel übersichtlicher als beim Original Kindle. Für viele Nutzer ist das fehlende Farbdisplay durchaus ein Problem, welches jedoch durch die vielen Graustufen wieder gutgemacht wird. Bilder werden sehr schön und detailgetrau auf dem e-Ink Display dargestellt, nicht zuletzt durch die weichen Grautöne.

Viele neue Features, mit denen der Kindle2 ausgestattet ist, verbessern die Handhabung des Geräts nur unwesentlich. So wurde die Speicherkapazität versieben facht und die Lebensdauer des Akkus verdoppelt. Für Normalleser war die Ausstattung des Original Kindle bereits ausreichend, denn man konnte mit diesem bereits hunderte Bücher speichern, mehr als man in einem komplette Urlaub lesen kann. Mit dem Speicherplatz des Kindle2 kann man mehr als 1.500 Bücher in der Tasche mit sich tragen, ein Vorteil für alle, die jedes je gelesen Buch immer mit sich herumtragen möchten. Der Original Kindle musste nur einmal pro Woche aufgeladen werden. Mit dem neuen Akku kann man auf eine zweiwöchige Segeltour gehen, ohne Angst zu haben, dass in der Hälfte des Urlaubs das Gerät nicht mehr funktioniert.

Die Read-to-Me Fähigkeit ist eine der interessantesten Features des Kindle2. Die Idee des Text-to-Speech Programms erscheint auf den ersten Blick einzigartig, denn man hat die Möglichkeit andere Dinge zu erledigen, während man dem Kindle zuhört und kann so jedes eBook in ein Audiobook verwandeln.  Diese Einzigartigkeit wird jedoch bei einigen Nutzern durch TOM gestört. Tom ist die elektronische Stimme des Kindle2, die Read-to-Me-Funktion, mit einem elektronischen Sound, der ein entspanntes Lesen erschwert. Besser wäre es gewesen, einen MP3 in das Gerät zu integrieren – Liebhaber von Audiobooks haben jedoch die Möglichkeit, sich ihre Bücher bei Audible.com herunterzuladen und auf dem Kindle abzuspielen.

Die beste Funktion des Original Kindle ist jedoch auch im Kindle2 integriert und das besser als je zuvor. Als User hat man die Möglichkeit, auf den Kindle-Bücherstore zuzugreifen und Webseiten mit einem kabellosen Internetzugang zu besuchen. Aufgrund der Whispernet-Technologie von Amazon benötigt man dazu noch nicht einmal einen Wi-Fi-Hotspot. An die Inhalte kommt der Benutzer direkt über das Mobilfunknetz von Sprint ohne Umweg über den PC. Bei Nutzung von Whispernet entstehen für den Kindle-Nutzer keine weiteren Mobilfunk- oder Datenübertragungsgebühren, Amazon bezahlt die Nutzung der Funk-Infrastruktur. Anwender zahlen lediglich Bücher, Zeitschriften oder Zeitungen, die sie lesen wollen – kein Verbindungsentgelt, keine Hotspotgebühren.

Der Kindle erleichert keineswegs das Surfen im Netz, wird also kein Ersatz für den herkömmlichen PC. Blogs, die von Amazon ebenfalls über den Kindle-Store für den eBook-Reader angeboten werden, müssen für einen geringen monatlichen Betrag gekauft werden. Kurze Updates über News oder Wikipedia-Einträge sind einfach mit dem Kindle zu bewerkstelligen, alles andere wird umständlich und kompliziert.

Der Kindle2 ist einer der günstigsten eBook-Reader in seiner Klasse. Mit 359$ ist der Kindle2 genauso teuer wie der Original Kindle. Der einfache Whispernet-Zugang, die Download- und Verwaltungsmöglichkeit seiner eBooks, Zeitschriften oder Blogs sind das Geld mit Sicherheit wert. Im Preis enthalten ist ein großes Support-Paket von Amazon.com. Der Kindle wird im Online-Store registriert – neben einem großen FAQ System und zahlreichen Online-Tutorials stehen auf Amazon.com  weitere Kontakt-Adressen zum technischen Support bereit. Einzig die Batterie ist nicht auswechselbar, im Falle eines Wechsels muss das Gerät zu Amazon eingeschickt werden, wo der Akku dann ersetzt wird.

Technische Details Amazon Kindle 2

eBook ReaderKindle2
HerstellerAmazon
Größe (B/H/T)191x135x18mm
Gewicht285g
Bildschirm6"
Auflösung600x800
TechnologieeInk
Touchscreennein
Graustufen16
Speicher2GB
Internet3G, Whispernet
Blogs/RSSja
Akkulaufzeit2 Wochen
eBook-FormateKindle (AZW), MOBI, PRC, TXT
BilderJPEG, GIF, PNG, BMP
AudioMP3, Audible
ZubehöhrStromladegerät, USB 2.0 Kabel, wiederaufladbare Batterie.
in Deutschland erhältlichnein
günstigster Preis279$
weitere Informationen

weitere eBook-Reader im Vergleich

<Bilder via amazon.com>