eBook “Mein Kampf” versehentlich im iPhone App-Store

screen-capture-21Erneut war das Buch „Mein Kampf“ in einem Buchshop verfügbar. Nachdem es das verbotene Werk bereits auf die Amazon Bestseller-Liste geschafft hat war es nun für wennige Tage als App für das iPhone verfübar. Eine spanische Übersetzung mit dem Titel „Mi Lucha“, eingestellt vom Autor R. Reyes stand für einen Preis von 1,59 Euro zum Download bereit. Abgebildet war zudem ein leicht verfremdetes Hakenkreuz Symbol.
André Vatter von Basicthinking entdeckte den Fehler und machte umgehend Apple Deutschland darauf aufmerksam. Wenige Stunden nach seiner Anfrage, wie dieses eBook in den Apple-Store gelangen konnte wurde es bereits mit dem Kommentar „die App wurde entfernt“ wieder aus dem Online-Angebot herausgenommen.
Der Fall hat jedoch auch eine urheberrechtliche Komponente. Unabhängig von der Brisanz des Buches ist der Freistaat Bayern Rechteinhaber an “Mein Kampf”, da Hitler bis zu seinem Tod 1945 mit Wohnsitz in München gemeldet war. Wie der Kölner Stadtanzeiger meldet, nutzt die bayerische Landesregierung das Urheberrecht, um eine Verbreitung des Werkes zu verhindern. Gemäß der gesetzlichen Bestimmungen erlischt 2015 das Urheberrecht, genau 70 Jahre nach dem Tod des Autors.

<Bild von Basicthinking.de>

Speak Your Mind

*