eBooks halten Einzug in Stadtbibliothek Mannheim

Als erste Bibliothek in der Metropolregion Rhein-Neckar bietet die Stadtbibliothek Mannheim ihren Lesern eBooks an. Ab Freitag, den 20. März, stehen  in der Zentralbibliothek in der Mannheim Innenstadt zwei Geräte zur Verfügung, die von neugierigen Lesern getestet werden können. Bibliotheks-Chef Jahre: “Bibliotheken sind heute mehr als Bücher. Unsere Leserinnen und Leser nutzen bereits sehr rege unsere Angebote moderner Medien – wir wollen Ihnen mit der Einführung der eBook-Reader die aktuelle Entwicklung so schnell wie möglich zugänglich machen. Unsere Kunden können besser beurteilen, ob das Medium Zukunft hat.”. Die beiden eBook-Lesegeräte können Interessierte gegen Vorlage des Benutzerausweises und des Personalausweises innerhalb der Bibliothek testen und ausprobieren.

Wer den eBook-Reader ausprobiert, findet darauf eine Fülle aktueller Literatur. Sieben Leseproben sind laut Stadtbibliothek auf den mobilen eBook-Lesegeräten bereits vorinstalliert. Darunter aktuelle Titel wie Richard Brechts “Wer bin ich und wenn ja wie viele” sowie zwei weitere komplette Bücher. Darüber hinaus sollen noch weitere  Ratgeber zu aktuellen Themen aufgespielt werden. “So hat man den direkten Vergleich zwischen Romanen und Fachliteratur”, erklärt ein Bibliothekssprecher.

Übrigens, die Stadtbibliothek ist an den Erfahrungen ihrer Kunden sehr interessiert: Derjenige   Tester, der die besten Tricks und Kniffe im Umgang mit dem eBook-Reader verrät, wird mit einem Jahr kostenloser Mitgliedschaft in der Bibliothek belohnt.