Entwicklungen im eReader Markt

Gestärkt durch den Erfolg und die Popularität des Amazon Kindle kommen zahlreiche eReader-Hersteller wie Sony, Asus, Toshiba oder iRiver in diesem Jahr oder Anfang 2010 mit neuen Geräten auf den Markt.

Das derzeitige Schwergewicht am Markt, der Amazon Kindle, hat das Fass ins Rollen gebracht. Als im November 2007 der erste Kindle auf den Markt kam, war das Lesen von eBooks noch ein Novum. Heute sind bereits mehr als 400.000 eBooks im Kindle Store erhältlich, geschätzte 3 Millionen Kindle-Geräte sind schon verkauft – der Launch des Kindle DX soll dazu beitragen, die Kindle Absatzzahlen bis 2011 zu verdoppeln.

Auch Sony ist ein Schwergewicht in fast allen Märkten in denen Sony präsent ist. Auch im eBook-Segement wird dies so sein. Mit den PRS 700 und PRS 505 hat Sony bereits 2 eBook-Reader im Programm,  jetzt wurden 3 weitere Geräte angekündigt, die noch in 2009 erhältlich sein sollen. Mit einem Preispunkt von knapp unter 200$ wird der PRS 300 als Pocket Edition mit dem Amazon Kindle vergleichbar sein. Die Touch-Edition PRS 600 wird Sony zu einem ähnlichen Preis wie den Kindle 2 auf den Markt bringen. Der PRS 300 und der PRS 600 eBook-Reader werden voraussichtlich ab Oktober auch in Deutschland erhältlich sein. Ein weiterer Sony-Reader wird als Drahtlosversion zum Weihnachtsgeschäft 2009 erwartet.

Der taiwanesische Netbook-Hersteller Asus wird neben Sony und Amazon künftig auch im eReader Geschäft mitmischen. Hier wurde ein preisgünstiger eBook-Reader angekündigt, der mit 2 Bildschirmen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Diese 2 Bildschirme sollen das Lesegefühl eines echten Buches vermitteln.

Ebenfalls neu wird ein eBook-Reader aus Korea sein. Mit dem eReader Story drängt der koreanische Hersteller iRiver auf den eBook-Markt. Wie der Amazon Kindle soll dieses Gerät mit einer Tastatur ausgestattet sein. Wann der Verkauf der iRiver Story Geräte in Deutschland starten soll ist derzeit noch ungewiss.

Zur Buchmesse in Frankfurt im Oktober erwartet man sowohl von Txtr als auch vom Mobilfunker Vodafone einen eBook-Reader. Wie das Gerät aussieht wird mit Spannung erwartet: Ankündigungen zufolge soll der Vodafone Reader jedoch mit dem Amazon Kindle DX vergleichbar sein.

Der Anteil an eBooks im gesamten Büchermarkt ist in Deutschland noch gering. Die Zugkraft des Kindle sowie der Markteintritt von neuen eReader-Herstellern wie Sony, Asus oder Vodafone werden dazu beitragen, dass sowohl Endgerät- als auch eBook-Verkäufe deutlich nach oben gehen und eReader Einzug in unseren Alltag halten werden.

Comments

  1. karla says:

    Das ist wirklich sehr interessant für mich!Die Infos sind sehr wichtig und nützlich für mich!Danke für alles!

Speak Your Mind

*