Erste Reviews des Nook-Readers von Barnes & Noble

Eigentlich soll heute planmäßig die Auslieferung des Barnes& Noble Nook Reader beginnen. Der als große Konkurrent des Amazon Kindle gehandlete Nook wird jedoch nicht mehr viele Nutzer vor Weihnachten erreichen. Dennoch gibt es heute in der Blogosphäre einige Reviews die einen ersten Eindruck geben können. Stimmig sind sich die Tester über eine solide Hardware, die 2 Displays besitzt – das Leseteil aus eInk und einem Farb-Touchscreen zur Navigation. Barnes&Noble hat Software-Updates für das Android-basierte Gerät angekündigt, die in den Test fast durchgängig kritisiert wird.

Die Nook-Reviews im Einzelnen:

Endgadget.com “In the end, the Nook is an intriguing product launched by a powerful force in the world of booksellers, but the initial offering feels long on promises and short on delivery. With the right software revisions, the Nook could be a tsunami, but as it stands right now, it’s only a mild swell.”

Gizmodo.com “As long as you don’t expect apps and extras on a Kindle, it delivers the best ebook experience there is at this moment.”

Technologizer.com “The Nook isn’t a Kindle killer–not in this initial form, at least.”

Slashgear.com “Ease of use is the biggest element in the nook’s favor, with the touchscreen UI perhaps the most intuitive way of navigating the ebook experience that we’ve tried.”

<via zatznotfunny.com>

Speak Your Mind

*