Sony PRS 700 – eBook Reader mit TouchScreen Display

Mit vielen einzigartigen Funktionen ist der eBook-Reader PRS 700 von Sony eine tolle Sache, der wie sein Vorgänger PRS 505 ein e-Ink Display verwendet.

6″ TouchScreen Display

Das 6″  (Zoll) Touchscreen Display ist eines der beeindrucktesten Merkmale des Sony Digital Readers. Dadurch hat Sony die Tastatur am Gerät eingespart und so dem Gerät ein schönes und modernes Aussehen verpasst. Man kann auch mit dem Touch Screen Display Anmerkungen in den Texten vornehmen oder nach Textstellen suchen. Wie bei einem Smartphone werden die Texte mit dem Finger hervorgehoben. Zur Unterstützung gibt es auch einen integrierten Stift mit dem man diese Funktionen auch ausüben kann. Der Sony PRS 700 verfügt über eine einzigartige Suchfunktion, die einfach und bequem zu bedienen ist und gerade das Lesen von Büchern, Romanen und Zeitungen erleichtert.

Diese beeindruckende 6″ Touch Screen Display hat jedoch einen kleinen Nachteil. Um den PRS 700 mit einem Touchscreen Display auszustatten, musste eine spezielle Schicht über das e-Ink Display gelegt werden, die das Licht der Umgebung, welches  auf das e-Ink Display einfällt, reduziert und damit auch die Möglichkeiten der Reflexion des Displays einschränkt. Das Ergebnis ist als ob man durch hauchdünne Zwiebelschale auf das Gerät schaut. Der Kontrast wird im Vergleich zum PRS 505 deutlich reduziert und etwas Schärfe geht verloren. Die Oberschicht des Displays reflektiert das Licht sehr stark und je nachdem wie die Sonne einfällt, muss man den eBook-Reader leicht drehen um ein optimales Lesegefühl zu erhalten. Beim direkten Vergleich der beiden Sony-Reader 505 und 700 fällt dies sofort ins Auge.

Leichtgewicht mit 8 Graustufen

Mit seinen knapp 280g wiegt der Sony PRS 700 knapp 30g mehr als sein Vorgänger. Mit einer Auflösung von 160 Pixel pro Inch erreicht der eBook-Reader eine Auflösung von 800×600 Pixel. Durch 8 Graustufen fällt das Lesen auch bei schlechtem Kontrast nicht schwer. Gibt es dennoch Probleme beim Lesen, hat man die Möglichkeit, 2 weitere Schriftgrößen als beim Vorgänger-Modell auszuwählen. Bis zu 5 definierte Schriftgrößen bringt der PRS 700 mit.

Das eingebaute LED Display macht den Text leichter sichtbar. Dies bringt ein entspanntes Lesevergnügen und stört bei Dunkelheit niemand Anderen, denn das Licht ist nicht hell genug. Durch das e-Ink Display kann man mit dem Device bei fast allen Lichtverhältnissen lesen. Von direkter Sonneneinstrahlung am Strand bis zum Nachtflug über den Wolken ist das Lesevergnügen ähnlich.

Gegenüber dem PRS 505 ist die Akkulaufzeit konstant geblieben. Dank der stromsparenden e-Ink Technologie sind bis zu 7.500 Seitenumschläge möglich bis der Akku des Readers vollständig entladen ist. Dies reicht in der Regel für ein 2wöchiges Lesevergnügen. Das Umblättern erfolgt einfach über die „Seite vorwärts” oder „Seite zurück”-Tasten, die am rechten Rand des Screens angebracht sind. Das Blättern verursacht einen kurzen „schwarze Seite”- Moment bevor, bis der Reader die neue Seite auf dem Display auflöst. Dieser etwas gewöhnungsbedürftige Vorgang passiert immer, wenn das Display neue Inhalte lädt.

Speicherplatz

Einzig der Speicherplatz hat leichte Nachteile gegenüber eBook-Readern wie dem Amazon Kindle. Sony’s PRS 700 hat einen internen Speicher mit Platz von ca. 350 eBooks in durchschnittlicher Größe. Durch Speichererweiterung ist zwar zusätzlicher Speicherplatz möglich, der Abstand zum Amazon Kindle mit ca. 1.000 Büchern (ohne Speichererweiterung) ist dennoch sehr groß. Der Speicher wird zudem voller, spielt man MP3 oder Audio-Dateien auf den Reader.

Der einfachste Weg um Content auf den Sony Reader zu spielen ist über die mitgelieferte eBook Library Software. Für alle die Apple iTunes nutzen wird die Bücherei von Sony sehr schnell vertraut sein, da beide Oberflächen sehr ähnlich sind. Wie bei iTunes hat man eine direkte Verbindung zum Sony eBook Online-Store. Nach der Registrierung des eBook-Readers und der Anlage eines Benutzeraccounts hat man die Möglichkeit, tausende Bücher der verschiedensten Kategorie herunterzuladen. Viele Bücher aus dem Google eBook-Store können kostenlos als pdf-eBooks auf dem Gerät installiert werden. Neben dieser Möglichkeit kann man eBooks auch von anderen Stellen kaufen, die DRM freien Content im PDF, Word, BBeB, EPUB/ADEPT und Adobe Digital Editions Format anbieten. All diese Formate werden vom Sony PRS 700 untersützt.

Bewertung

Der Sony PRS 700 bietet eine Menge an Features für einen fairen Preis. Das Touch-Screen-Display und die LED-Beleuchtung sind beeindruckend und geben dem Nutzer die Möglichkeit, immer und überall in seinen eBooks zu blättern. Einzig der geringe Speicherplatz lässt den Abstand zum Kindle von Amazon groß erscheinen. Für ca. 400 US $ ist das Gerät momentan ausschließlich in Amerika und Kanada erhältlich.

Technische Details Sony 700

eBook ReaderSony Reader 700
HerstellerSony
Größe (B/H/T)175x122x8mm
Gewicht280g
Bildschirm6"
Auflösung600x800
TechnologieeInk
Touchscreenja
Graustufen8
Speicher420MB
Internetnein
Blogs/RSSja
Akkulaufzeit2 Wochen
eBook-FormateePub, BBeb Book, TXT, RTF, PDF, Word
BilderBMP, JPG, GIF, PNG
AudioMP3 (.mp3-Datei-Endung); AAC (Datei-Endung: .mp4)
ZubehörSchwarzes Etui, USB-Kabel, CD mit Sony eReader Software und Schnellstartprogramm
in Deutschland erhältlichnein
günstigster Preis399,99 $

weitere eBook-Reader im Vergleich

Comments

  1. bebbi says:

    ich habe so einen Sony PRS 700 und nur Probleme damit. Ich bekomme zur Zeit nicht ein einziges deutsches Buch drauf kopiert weil er scheinbar nicht kompartibel ist. Alle anderen Sachen wie pdf dateien, fotos und musik kein problem nur für das was er gedacht ist keine chance dann lieber einen kaufen der in Deutschland eingeführt ist.

Speak Your Mind

*