Kindle Fire Besitzer warten auf iPad3

Kommt bald ein iPad 3 auf den Markt? Die Gerüchteküche brodelt und obwohl noch nicht viele Infos über das neue iPad vorhanden sind, gibt es schon heute eine tolle Infografik. Die Techseite Techbargains.com hat mehr als 1.000 Besucher befragt, wo denen knapp die Hälfte ein iPad3 kaufen will. 5% wollen wie Richard Gutjahr in der Warteschlange vor einem Apple Store stehen und weitere 17% sofort den “Jetzt Kaufen” Button am Starttag drücken.
Interessant dabei, daß die Hälfte der Befragten Männer das neue iPad kaufen möchten, bei den Frauen noch gut ein Drittel. Haben die Kaufinteressenten bereits ein Tablet. Viele ja. Zwei Drittel der iPad 1 Eigentümer warten wohl auf ein neues Gerät, von den iPad 2 Nutzer die Hälfte. Was verblüfft ist die Tatsache, daß mehr als die Hälfte der Kindle Fire Eigentümer den Wunsch nach einem iPad3 äußert. Und dies verblüfft deshalb, weil man von einem Android-Betriebssystem auf eine Apple-Lösung wechseln will.
Wie viele Leute noch kein Tablet besitzen, wie alt die Interessenten sind veranschaulicht diese Infografik:

Wer kauft das iPad 3

Wer kauft das iPad 3

via pcmag.com

Kindle Fire – was Nutzer stört

top-5-kindle-fire-probleme

top-5-kindle-fire-probleme

Die Top5 Gründe, worüber sich Nutzer beim Kindle Fire beschweren hat das US-Tech-Maganzin FixYa veröffentlicht. Aus zahlreichen Kundenanfragen die bei FixYa eingen hat man Cluster gebildet und in einer Liste veröffentlich.

Die Top 5 Kindle Fire Probleme sind:

30% – One Click-Shopping nicht abschaltbar

Hierüber gab es seit dem ersten Tag Beschwerden. Die Leichtigkeit Artikel zu bestellen ist nicht nur eine Gefahr für den Geldbeutel, sondern auch wenn der Fire in andere Hände gerät. Ohne Passwortabfrage und mit hinterlegten Konto- oder Kreditkarteninformationen könnten Diebe, Kinder oder der User selbst per Knopfdruck bei Amazon einkaufen.

25% – Wi-Fi Verbindung

Durch das fehlende 3G benötigt der Fire ein WLan-Netzwerk um eine Internetverbindung aufzubauen. Auch hier gab es immer wieder Probleme durch schlechte Verbindungen. Gerade für User die ständig Online sein möchten eine große Herausforderung.

15% – Fehlende Jugendschutz Einstellung

Sobald Kinder den Kindle Fire in die Hand nehmen haben Sie auf alles Zugriff. Es gibt keinerlei Einschränkungen. Es besteht lediglich die Möglichkeit ein Wifi-Passwort zu setzen. Eltern, die ihren Kindern jedoch den Internetzuang ermöglichen haben wenig Möglichkeiten dieses Problem in den Griff zu bekommen.

15% – Präzesion des Touchscreens

Der Touchscreen regagiert bei vielen User nur sehr unpräzise und regriert nicht optimal.

10% – Verbindungsprobleme USB

Mit dem kleinen Speicher auf dem Kindle Fire ist die Verbindung Fire – Computer extrem notwendig. Fixya hat bei seinen User ein Problem in dieser
Verbindung registriert.

Das komplette PDF könnt ihr hier herunterladen. Dort gibt es auch die Top5 Nutzerprobleme mit dem Apple iPad.

Bild von Fixya.com

Kindle Fire in Einzelteile zerlegt

Kindle aufgeklappt- open-ebook.deMit dem Kindle Fire hat Amazon den Grundstein für den Einstieg in den Tablet Markt gelegt. Seit Launch des Kindle eBook-Readers vor wenigen Jahren ist der mobile Markt kein Fremdwort mehr für Amazon.
Aber der Kindle Fire ist der erste richtige Tablet. Über die Spezifikationen wurde schon viel berichtet.

Wie sieht der Kindle Fire von innen aus?

Dieser Frage sind die Kollegen von Techrepublic nachgegangen. Sie haben den Kindle Fire auseinandergeschraubt und in Einzelteile zerlegt. Ans Licht kamen Speicher, Plantine und alles was den Fire ausmacht. Einige Bilder sind hier zu sehen, eine ganze Fotostrecke mit knapp 50 Bildern seht ihr in der Fotostrecke bei Techrepublic.com.

Don´t try this at Home ;-)

<alle Bilder von http://www.techrepublic.com>