Amazon eBook-Reader für Tageszeitungen

Laut heutigen Medienberichten plant Amazon die Einführung eines Kindle eBook-Readers mit großem Bildschirm. Diese neuere Version des bisherigen Kindle2 zeichnet sich durch ein vergrößertes Display aus und eigne sich hauptsächlich für die Wiedergabe von Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen. Laut „New York Times” soll das Gerät noch in dieser Woche der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Von Amazon werden die Medienberichte nicht kommentiert, ebenso wenig kennt man technische Details des neuen eBook-Readers von Amazon. eBook-Reader mit großen Displays sind nach Einschätzung von Marktbeobachtern eine Chance für die Zeitungsindustrie. Damit könnten Kosten für Druck und Verkauf von gedruckten Zeitungsausgaben deutlich gesenkt werden.

Wie das Handelsblatt in seiner Online-Ausgabe heute berichtet (www.handelsblatt.com) plant auch die führende deutsche Finanz- und Börsenzeitung den Schritt auf den Amazon Kindle. Über Whispernet kann schon mit wenigen Klicks ein Inhalt gebucht werden und wird online aktualisiert. Das Handelsblatt ist mit kleiner zeitlicher Verzögerung zum digital per Internet abonnierbaren Handelsblatt e-Paper verfügbar. Der Grund liegt darin, dass die Ausgabe der Print-Version in das Kindle Format umgewandelt, dazu mit einer neu gestalteten Benutzerführung versehen und schließlich geprüft werden muss. Derzeit sind jedoch noch keine Kurstabellen auf dem Amazon Kindle verfügbar.

Technische Details Amazon Kindle 2

eBook ReaderKindle2
HerstellerAmazon
Größe (B/H/T)191x135x18mm
Gewicht285g
Bildschirm6"
Auflösung600x800
TechnologieeInk
Touchscreennein
Graustufen16
Speicher2GB
Internet3G, Whispernet
Blogs/RSSja
Akkulaufzeit2 Wochen
eBook-FormateKindle (AZW), MOBI, PRC, TXT
BilderJPEG, GIF, PNG, BMP
AudioMP3, Audible
ZubehöhrStromladegerät, USB 2.0 Kabel, wiederaufladbare Batterie.
in Deutschland erhältlichnein
günstigster Preis279$
weitere Informationen

Amazon eBook-Reader im Vergleich

Amazon Kindle nun mit Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Als digitale Ausgabe für den eBook Reader Kindle sind in den USA zukünftig die deutschen Ausgaben des „Handelsblatt” und der „WirtschaftsWoche”, zwei der führenden deutschen Finanz- und Wirtschaftspublikationen, verfügbar. Das Angebot beschränkt sich zunächst ausschließlich auf die Vereinigten Staaten, man erreiche dort jedoch über 1 Mio. deutschsprachige Bürger, die sich die digitalen Ausgaben der Zeitschriften direkt über das Mobilfunknetz auf Ihren eBook-Reader herunterladen können.
Die zum Download verfügbaren Ausgaben des Handelsblatt und der Wirtschaftswoche umfassen im Großen und Ganzen die Inhalte der Printausgaben. Ein Handelsblatt-Abonnement auf dem Kindle wird monatlich 14,99 US-Dollar kosten – die Einzeltitel der WirtschaftsWoche sind für 2,99 US-Dollar auf dem in den USA erhältlichen eBook-Reader erhältlich. Das Handelsblatt ist damit deutlich teurer als ein Abonnement der „Financial Times” oder des „Wall Street Journal”, die für je unter 10 Euro auf dem Kindle verfügbar sind.
Der Kindle eBook-Reader wurde2007 von Amazon in den USA eingeführt. Mittlerweile gibt es eine Nachfolge Version des eBook-Readers, den Kindle2 – dieser ist für ca. 360$ bei Amazon.com erhältlich.