Txtr eBook-Reader

Txtr eBook Reader

Viele eBook-Reader sind in Amerika bereits auf dem Markt. In Deutschland sind einige Reader bereits etabliert, oft liest man Testberichte und bekommt Empfehlungen für Geräte die erst in naher Zukunft auf den deutschen Markt kommen. Jetzt hat das Berliner Unternehmen Wizpac mit dem Txtr-eBook-Reader ein Gerät angekündigt, das man durchaus mit dem Amazon Kindle oder den Sony-PRS-Readern vergleichen kann. Pünktlich zur Buchmesse in Frankfurt im Oktober soll der Txtr in Deutschland zu kaufen sein.



Wie bei Amazon und Sony setzt man bei Txtr auf die bewährte e-Ink Technologie. Das 6″ große Display, mit 600×800 Pixel ermöglicht damit ein entspanntes Lesevergnügen bei jedem Tageslicht mit bis zu 16 Graustufen. Durch einen integrierten Display-Controller regiert der Txtr-Reader im Vergleich zu anderen eBook-Readern deutlich schneller und ermöglicht durch sein energieeffizientes Arbeiten ein wochenlanges Lesevergnügen, bis der Akku wiederaufgeladen werden muss. Seitenumschläge in Sekundenschnelle und Animationen werden Wirklichkeit auf diesem eBook-Reader.

Die Online Plattform Txtr.com

Herzstück des angekündigten Txtr-Readers ist die Online-Plattform txtr.com. Auf dieser Plattform können neben Word und Office 2007-Dateien Dokumente wie PDFs, eBook-Format wie ePUB und mehr verwaltet und mit anderen Txtr-Nutzern ausgetauscht werden. Eine Webclip-Funktion ermöglicht das Speichern von Webseiten auf Txtr.com. Durch ein intelligentes Rechte-System kann man eigene Texte auf die Plattform hochladen und veröffentlichen und mit anderen Txtr-Nutzern austauschen. Andere User können eingestellte Texte kommentieren und auf Txtr bewerten und weiterempfehlen. Jeder Nutzer entscheidet selbst, welche Dokumente privat, im Freundeskreis abrufbar oder der Öffentlichkeit zugänglich sind.

Ermöglicht wird der Zugriff auf die Txtr.com Onlineplattform über eine Internetverbindung, die durch das integrierte 3G/GPRS-Modem hergestellt wird. Im Vergleich zu anderen eBook-Readern ist der Txtr damit eines der ersten Geräte, das von jedem Standort einen Zugriff auf die individuelle Online-Bibliothek des Nutzers zulässt. Neben dem integrierten Speicher hat man so Zugriff auf tausende eBooks, Texte und andere Dokumentenformaten, die über Txtr.com abrufbar sind. Durch die Mobilfunkverbindung hat der Nutzer die Möglichkeit Blogs und andere Online-News abzurufen und auf dem Txtr verfügbar zu machen.

Spannend ist die Open-Software-Architektur des Txtr-Readers:  Neben einem Client für das iPhone werden sowohl der Txtr-Reader als auch die Online Plattform Txtr.com offen sein für Entwickler. Dadurch wird am Txtr.com auch mit anderen eBook-Readern benutzen können und neue Applikation für den Txtr programmieren.Txtr-eBook-Reader Perspektiv

Das deutsche Unternehmen hat bereits heute eine Kooperation mit Libri.de, dem Fachbuch-Spezialisten Ciando.com und dem Portal des Börsenvereins des deutschen Buchhandels, Libreka.de. Dadurch sieht man sich imstande, für den Txtr-Reader eine große Auswahl an kommerziellen Dokumenten im ePUB-Format zusammenzustellen. Durch die Verbindung mit txtr.com bietet das Unternehmen eine offene Gesamtlösung für das Veröffentlichen, Austauschen und Speichern von digitalen Texten und Büchern bei voller Mobilität. Bei Txtr glaubt man nicht an ein Ende des Buches sondern wird mit der Kombination aus Reader und Online-Plattform die Möglichkeiten des Lesens erweitern. Das alles wird (mit-)gestaltet von Menschen, die das Lesen lieben. Wir versuchen den Txtr-Reader weiter zu testen und einen Testbericht auf dieser Seite zu veröffentlichen. Dann steht hoffentlich das genaue Datum und Preis fest, zu dem der Txtr-Reader in Deutschland zu kaufen sein wird.

Update 17.10.2009

Inzwischen wurde der Txtr Reader auf der Buchmesse in Frankfurt offiziell vorgestellt. Ausgeliefert wird er ab 01. Dezember 2009, hoffentlich werden viele eBooks Fans den Txtr Reader noch unterm Weihnachtsbaum auspacken können. Zu kaufen ist der Txtr Reader in Deutschland für 319 Euro.

Die mobile Datenübertragung erfolgt von unterwegs über das E-Plus-Mobilfunknetz. Dazu schliesst man beim Kauf entweder ein Dreimonatsabo zum Preis von 14,99 Euro/Monat oder ein Jahresabo für 11,99 Euro/Monat. Der erste Monat nach Abschluss ist kostenfrei.

Dieses Abo erhöht die Gesamtkosten des Txtr Readers, ist jedoch nur notwendig, will man mit dem Txtr Reader von unterwegs seine Daten synchronisieren. Macht man dies zu Hause oder unterwegs in öffentlichen WLANs (Bsp. Starbucks, McDonalds etc.) benötigt man das Monatsabo von Txtr nicht.

Der Txtr Reader ist Sim-Lockfrei – auch ein Grund, weshalb man die von Txtr angebotene Datenflat nicht zu buchen braucht. Das Gerät ist mit jeder herkömmlichen SIM Karte nutzbar. Es bedarf dazu einiger technischen Anpassungen, die von Txtr auch nicht supportet werden, für Profis dürfte dies jedoch kein Problem darstellen.

Technische Details Txtr Reader

eBook ReaderTxtr
HerstellerWizpac
Größe (B/H/T)146x128,2x8mm
Gewicht260g
Bildschirm6"
Auflösung600x800
TechnologieeInk
Touchscreennein
Graustufen16
Speicher1GB (SD-Karte)
Internet3G/GPRS - Wifi
E-Plus Mobilfunknetz (Abokosten)
Blogs/RSSja
Akkulaufzeit2 Wochen
eBook-FormatePDF, HTML, Office, ePUB, open eBook, RSS feeds
BilderJPEG, PRC, Powerpoint, RTF
Zubehör8GB SD-Karte mit vorinstallierten Inhalten
in Deutschland erhätlichDezember 2009
günstigster Preis319 Euro

weitere eBook-Lesegeräte im Vergleich

<alle Bilder aus der Pressemappe von txtr.com>



Comments

  1. Bootnick says:

    Tja, muss nur noch geagt werden, dass es das Ding bis heute nicht zu kaufen gibt, weil bei TXTR offenbar nur geschlafen und nicht gearbeitet wird…

Speak Your Mind

*